Wellensittiche und Kinder

Wellensittiche und Kinder

Wellensittiche und Kinder – das ist ein schwieriges Thema, denn früher galten Wellensittiche grundsätzlich als ideale Haustiere für Kinder. Heutzutage weiß man, dass man das so generell nicht sagen kann. Zum Wohle der Vögel wie auch der Kinder sollten sich Familien mit kleinen Kindern keine Wellensittiche halten. Trotzdem ist die veraltete Überzeugung, dass Wellensittiche und Kinder richtig gut zusammenpassen, immer noch weit verbreitet.

Wellensittiche und Kinder: nein – bei kleinen Kindern

Wellensittiche und Kinder sollten nicht zusammen leben, wenn die Kinder noch sehr klein sind. Das ist nicht gut für die Wellensittiche und auch nicht für die Kinder. Die wesentlichen Gründe hierfür sind folgende:

  1. Empfindlichkeit: Wellensittiche können leicht verletzt werden, wenn sie falsch angefasst werden. Vor allem kleine Kinder können dabei unbeabsichtigt zu grob sein.
  2. Keine Streicheltiere: Wellensittiche bekommen Todesangst, wenn man sie streicheln oder greifen will. Sie sind daher die falschen Tiere, wenn Kinder sich ein Haustier zum Streicheln wünschen.
  3. Hoher Pflegeaufwand: täglich füttern, Käfig reinigen und Vogelzimmer saubermachen sowie mehrere Stunden frei fliegen lassen und beschäftigen
  4. Lange Lebensdauer: Wellensittiche leben bei guter Haltung 5-8 Jahre. In so einem Zeitraum ist es wahrscheinlich, dass Kinder zwischenzeitlich das Interesse wieder verlieren.
  5. Lautstärke: Wellensittiche machen Krach. Dies kann sehr störend sein, wenn Kinder mittags oder früh am Abend schlafen sollen.
  6. Gesundheitsrisiken: Wellensittiche können Krankheiten übertragen, die auch für Menschen gefährlich sein können.

Wenn sich deine kleinen Kinder also Haustiere wünschen, dann solltest du dich für weniger empfindliche und pflegeintensive Haustiere entscheiden. Wenn es trotzdem Wellensittiche sein sollen, dann geht das nur unter der Voraussetzung, dass die Erwachsenen in deiner Familie die volle Verantwortung für die Vögel übernehmen.

Wellensittiche und Kinder: ja – bei älteren Kindern

Wie oben geschrieben, sollten Wellensittiche und Kinder nicht in einem Haushalt leben, solange die Kinder noch klein sind. Kinder werden aber bekanntlich schnell älter und damit auch verständnisvoller! Deshalb kann die Haltung von Wellensittichen mit älteren Kindern besser funktionieren.

Entscheidend ist, dass Kinder von ihrer Entwicklung her schon so weit sind, dass sie verstehen, welche Bedürfnisse die Vögel haben. Dazu gehört zum Beispiel, dass sie Wellensittiche nicht anfassen und nicht erschrecken dürfen und dass sie Fenster und Türen im Vogelzimmer immer geschlossen halten müssen. Im Allgemeinen kann man sagen, dass Kinder dies ab einem Alter von 10 Jahren begreifen und durchhalten können.

Aber auch wenn Kinder alt genug sind, um mit Wellensittichen rücksichtsvoll umzugehen: die Hauptverantwortung für Wellensittiche muss immer und ausschließlich bei den Erwachsenen bleiben. Gern darfst du deine Kinder dazu anhalten, täglich Futter und Wasser zu wechseln oder den Käfig zu reinigen. Die Verantwortung dafür, dass dies auch geschieht, liegt aber ausschließlich bei dir als erwachsener Person. Denn Wellensittiche, die ihr Futter und ihr frisches Wasser nicht täglich bekommen, verhungern, und Wellensittiche, die im Dreck leben müssen, werden krank und können sterben.

Auch die Kosten für die Wellensittiche müssen immer ausschließlich von Erwachsenen getragen werden. Wellensittiche sind kostenintensive Haustiere, deren Haltung kein Kind jemals von Taschengeld bezahlen könnte.

Insgesamt geht mit der Haltung von Wellensittichen also eine erhebliche Menge an Verantwortung und Wissen einher. Wenn es um die Auswahl von Haustieren in der Familie geht, kann das Projekt Wellensittiche und Kinder somit nur funktionieren, wenn die Kinder alt genug sind und die Eltern die volle Verantwortung für das Wohl der Vögel übernehmen.

Keine Wellensittiche im Kinderzimmer

Wellensittiche und Kinder in einem Zimmer schlafen zu lassen ist schlecht für die Vögel und für deine Kinder. Deshalb sollten Wellensittiche niemals im Kinderzimmer leben. Die Gründe hierfür sind folgende:

  • Lärmbelastung: Wellensittiche können laut sein, besonders am Morgen und Abend. Dies kann den Schlaf und die Ruhe deiner Kinder erheblich stören.
  • Gesundheitliche Risiken: Vogelkot, Staub und Federn können Allergien und Atemprobleme verursachen, besonders bei empfindlichen Kindern oder solchen mit bestehenden Atemwegserkrankungen wie Asthma.
  • Sicherheitsrisiken: Wellensittiche sind neugierige Tiere. Im Kinderzimmer haben sie vermutlich Zugang zu gefährlichen Gegenständen wie kleinen Spielzeugen oder Kabeln.

Übrigens sind aus den genannten Gründen auch andere Schlafräume für Wellensittiche ungeeignet. Weitere Informationen zum Vogelzimmer findest du im Kapitel Vogelzimmer für Wellensittiche einrichten.

Was Eltern beachten sollten, wenn es um Wellensittiche und Kinder geht, hat auch der ehemalige Verein der Wellensittich-Freunde Deutschland e.V. (VWFD) in einer Pressemitteilung gut zusammengestellt.

author-image

Lexi

Lexi schreibt die Texte auf pizpon.de. Sie hat viele Jahre lang selbst Wellensittiche gehalten und sich dabei zur Expertin für die artgerechte Haltung von Wellensittichen entwickelt. Lies mehr über Lexi

© 2018-2024 pizpon.de - Wellensittiche artgerecht halten