Wellensittiche anschaffen

Wellensittiche anschaffen

Du kannst Wellensittiche in der Zoohandlung oder beim Züchter kaufen. Außerdem ist es möglich und sinnvoll, Wellensittich aus einem Tierheim oder von Privat zu adoptieren.

Wo kann man Wellensittiche kaufen?

Es gibt verschiedene Orte, an denen man einen Wellensittich kaufen kann. Hier sind einige Optionen:

  1. Zoohandlungen: Viele Zoohandlungen verkaufen Wellensittiche. Es ist wichtig, eine seriöse und verantwortungsvolle Zoohandlung zu wählen, die gesunde Vögel anbietet.
  2. Züchter: Der Kauf bei einem seriösen Züchter kann eine gute Option sein. Züchter haben oft eine größere Auswahl an Wellensittich-Farbschlägen und können Ihnen Informationen über die Herkunft und Gesundheit des Vogels geben.

Egal wo du deine Wellensittiche kaufst, solltest du sicherstellen, dass die Vogel gesund sind, eine angemessene Pflege erhalten haben und aus einer verantwortungsvollen Quelle stammen.

Was kostet ein Wellensittich?

Der Preis für einen Wellensittich kann je nach Region und Züchter unterschiedlich sein. Allgemein kann man sagen, dass die Kosten für einen Wellensittich in der Regel zwischen 20 und 60 Euro liegen. Es gibt jedoch auch spezielle Farbschläge oder Zuchtvögel, die teurer sein können.

Es ist wichtig zu bedenken, dass der Kaufpreis nur ein Teil der Gesamtkosten für die Haltung von Wellensittichen ist. Zusätzliche Ausgaben umfassen einen geeigneten Käfig, Futter, Spielzeug, tierärztliche Versorgung und andere Zubehörteile.

Hinzu kommt, dass du Wellensittiche nicht einzeln halten darfst. Mit anderen Worten, die meisten Kosten fallen doppelt bzw. für mindestens zwei Wellensittiche.

Seriösen Wellensittich-Züchter finden

Im Internet findest du Wellensittich-Züchter zum Beispiel in den Kleinanzeigen. Bitte beachte, dass seit 2012 in Deutschland keine Zuchtgenehmigung mehr erforderlich ist. Seitdem darf jeder Wellensittiche züchten und sich Züchter nennen. Das hat dazu geführt, dass auch Menschen Wellensittiche züchten, die kein Wissen über die Wellensittichzucht und die Bedürfnisse der brütenden Weibchen und der Küken haben. Das kann dazu führen, dass Wellensittiche aus solchen Wohnzimmerzuchten noch krankheitsanfälliger sind als Wellensittiche von Züchtern mit dem entsprechenden Fachwissen.

Wie viele Wellensittiche soll ich anschaffen?

Wenn du neu mit der Wellensittich-Haltung anfängst, musst du mindestens zwei Wellensittiche anschaffen. Wellensittiche sind Schwarmvögel, die nicht allein gehalten werden dürfen. Immer mehr Zoohandlungen und Züchter achten inzwischen auch selbst darauf, ihre Vögel nicht in Einzelhaltung abzugeben.

Wellensittiche anschaffen: was muss ich beachten?

Wichtig ist, dass du dir vor dem Kauf die Wellensittiche und ihre Unterbringung genau anschaust. Nimm dir dafür viel Zeit. Das gilt vor allem auch, wenn du bei einem Züchter zu Hause bist und der Züchter die ganze Zeit bei dir ist.

In Zoohandlungen und bei Züchtern solltest darauf achten, ob die Wellensittiche

  • mindestens acht Wochen alt und futterfest sind
  • einen gesunden Eindruck machen
  • in ordentlichen Käfigen mit ausreichend Sitzstangen leben und
  • sauberes, frisches Futter und Wasser sowie Mineralsteine zur Verfügung haben.

Wenn du dir nicht sicher bist, dann kaufe lieber erstmal nicht. Das muss dir auch nicht unangenehm sein, wenn du bei einem Züchter zu Hause bist. Ein seriöser Züchter wird dafür Verständnis haben, wenn du Bedenkzeit brauchst.

Wie erkennt man einen gesunden Wellensittich?

Die meisten Wellensittich-Halter wollen gesunde Wellensittiche haben. Das ist verständlich und vor allem für Anfänger auch sinnvoll. Ein Wellensittich macht einen gesunden Eindruck, wenn er

  • lebhaft ist
  • zwitschert
  • sich putzt
  • mit den anderen Wellis zusammen sitzt
  • eine aufrechte Körperhaltung hat
  • ein intaktes, glänzendes Gefieder hat
  • eine saubere Kloake, saubere Augen und saubere Nasenlöcher hat und
  • glatte Füße und Zehen hat und
  • fliegen kann

Das alles ist aber keine Garantie dafür, dass ein Wellensittich wirklich gesund ist. Heutzutage sind viele junge Wellensittiche schon beim Kauf krank. Deshalb ist es wichtig, dass du mit deinen neuen Wellensittichen einen Eingangscheck beim vogelkundigen Tierarzt machst.

Wellensittiche kaufen: wie erkennt man ein Pärchen?

Ein Pärchen erkennst du daran, dass sich zwei Wellensittiche gegenseitig füttern, kraulen und putzen. Du solltest ein Pärchen auf keinen Fall durch einen Kauf trennen. Ein Wellensittich, der seinen Partner verliert, trauert sehr und kann dadurch sogar krank werden.

Wellensittich Pärchen
Eindeutig ein Pärchen!

Wellensittiche: Männchen oder Weibchen kaufen?

Wenn du mit der Wellensittich-Haltung neu anfängst, kannst du zwei Männchen oder ein Männchen und ein Weibchen kaufen. Nur zwei Weibchen solltest du nicht kaufen. Das liegt daran, dass Weibchen oft miteinander streiten und kämpfen und sich dabei schwer verletzen können.

Bei sehr jungen Wellensittichen kann man das Geschlecht noch nicht eindeutig erkennen. Erfahrene Züchter können dir aber trotzdem mit einiger Sicherheit sagen, ob ein Jungvogel ein Männchen oder ein Weibchen ist. Verkäufer in Zoohandlungen können das oft nicht und verkaufen junge Männchen als Weibchen und umgekehrt.

Zwei Wellensittich-Männchen
Zwei Wellensittich-Männchen
Wellensittich Männchen und Weibchen
Wellensittich Männchen (links) und Weibchen

Wenn du Wellensittiche kaufst, die älter als vier Monate sind, erkennst du das Geschlecht an der Nasenhaut: die Nasenhaut der Männchen ist blau, die der Weibchen ist braun. Weitere Informationen hierzu findest du im Kapitel Geschlecht von Wellensittichen.

Handzahme Wellensittiche kaufen

Du möchtest handzahme Wellensittiche kaufen? Einige Züchter werben tatsächlich damit, dass man bei ihnen handzahme Wellensittiche kaufen kann.

Bei so einem Angebot solltest du nachfragen, warum die Wellensittiche schon handzahm sind. Manche Züchter nehmen die Küken nämlich ihren Eltern weg und ziehen sie mit speziellem Futter mit der Hand auf. Durch diese Handaufzucht werden die jungen Vögel oftmals sehr zutraulich und zahm. Das ist allerdings eine Fehlprägung, die als tierschutzwidrig gilt. Außerdem sind solche Wellensittiche oftmals besonders anfällig für Krankheiten und werden daher nicht alt.

Es ist zweifellos ein schönes Gefühl, wenn ein Wellensittich auf die Hand kommt. Du brauchst dafür aber keinen handzahmen Wellensittich zu kaufen, der als Küken von seinen Eltern getrennt wurde. Mit etwas Geduld kannst du die meisten Wellensittiche auch gut selbst zähmen!

Wellensittiche adoptieren: aus dem Tierheim oder von Privat

Man muss nicht unbedingt Wellensittiche kaufen! Man kann sie auch aus zweiter Hand sozusagen adoptieren. Es werden oft Vögel abgegeben, die ein neues Zuhause suchen. Solche Vögel findest du im Tierheim oder im Internet in Kleinanzeigen und Foren. Dies ist eine großartige Möglichkeit, einem Vogel in Not ein liebevolles Zuhause zu bieten.

Wellensittiche aus dem Tierheim oder aus Privathand sind vor allem dann sinnvoll, wenn du

  • einen älteren Wellensittich für Ihren schon bestehenden Schwarm suchst
  • einen Wellensittich mit Handicap suchst
  • einem heimatlosen Wellensittich gern ein neues Zuhause geben willst.
Wellensittich aus dem Tierheim adoptieren
Ich suche ein neues Zuhause!

Bitte denke aber daran, dass man bei Wellensittichen nach der Jugendmauser das Alter nicht mehr erkennen kann. Bei einem Abgabevogel kann man das Alter daher nur bestimmen, wenn der Wellensittich einen Fußring hat oder wenn der ehemalige Halter das Alter weiß. Weitere Informationen zur Abgabe bzw. Aufnahme von Wellensittichen findest du im Kapitel Vermittlung von Wellensittichen.

author-image

Lexi

Lexi schreibt die Texte auf pizpon.de. Sie hat viele Jahre lang selbst Wellensittiche gehalten und sich dabei zur Expertin für die artgerechte Haltung von Wellensittichen entwickelt. Lies mehr über Lexi

© 2018-2024 pizpon.de - Wellensittiche artgerecht halten