Mineralien

Mineralien
Muschelgrit ist lebenswichtig für Wellensittiche

Neben Körnerfutter und frischem Grünzeug brauchen Wellensittiche auch Mineralien. Das sind vor allem Grit und ein Kalkstein. Außerdem können Sie eine Sepiaschale anbieten.

Grit – die lebenswichtige Mineralien-Quelle

Muschelgrit oder Grit ist ein Mix aus winzigen Steinen und zerriebenen Muschelschalen. Das ist die wichtigste Quellen an Mineralien, die Wellensittichen immer zur Verfügung stehen muss.

Wellensittiche brauchen Grit, um das Körnerfutter im Muskelmagen zerkleinern und richtig verdauen zu können. Außerdem nehmen sie durch Grit viel Kalzium auf, das für den Knochenaufbau und die Federbildung wichtig ist.

Grit ist in Vogelsand enthalten. Wellensittiche, denen Vogelsand zur Verfügung steht, können daher durch Picken im Sand die benötigten Steinchen aufnehmen. Da Vogelsand aber immer auch mit Kot verunreinigt ist, sollten Sie Ihren Wellensittichen aus hygienischen Gründen Grit zusätzlich auch in einem separaten Schälchen anbieten.

Wenn Sie eine andere oder gar keine Einstreu benutzen, müssen Sie Grit auf jeden Fall in einem separaten Schälchen in den Käfig hängen.

Grit ist in loser Form oder als Gritblock im Zoohandel oder in spezialisierten Vogelshops im Internet erhältlich. Sie sollten darauf achten, dass der Grit eine feine Körnung hat, d.h., dass die Steine sehr klein sind. Bei groben Körnungen mit größeren Steinen können sich Wellensittiche an den scharfen Kanten im Rachen, in der Speiseröhre und im Kropf verletzen.

Kalkstein

Wellensittiche brauchen im Käfig einen Kalkstein. Das im Kalk enthaltene Kalzium ist wichtig für den Stoffwechsel, den Knochenaufbau und die Federbildung.

Wellensittiche Kalkstein
Rückseite eines Kalksteins für Wellensittiche

Wellensittiche nutzen Kalksteine auch zur Schnabelpflege. Sie wetzen ihren Schnabel daran, der ansonsten immer weiter wachsen würde.

Einige Kalksteine sind zusätzlich mit Jod oder Spirulina (Algen) angereichert.

Sie können Kalksteine im Zoohandel oder in spezialisierten Vogelshops im Internet kaufen. Die meisten Kalksteine haben einen eingearbeiteten Draht, mit dem sie den Kalkstein am Käfiggitter befestigen können. Am besten befestigen Sie den Kalkstein an der Käfigseite, die zur Zimmerwand steht, damit Ihre Wellensittiche den Draht beim Freiflug nicht erreichen und beknabbern können.

Kalksteine, die in einer Plastikhalterung liegen und damit an die Gitterstäbe geklemmt werden sollen, sind nicht zu empfehlen. Hier besteht die Gefahr, dass Wellensittiche die Plastikhalterung benagen und Plastikteilchen verschlucken.

Sepiaschale

Eine Sepiaschale ist ein Skelettteil vom Tintenfisch. Sie hat daher einen fischigen Geruch. Sepiaschalen enthalten sehr viel Kalzium und sind somit ebenfalls eine gute Ergänzung zur Versorgung Ihrer Wellensittiche mit Mineralien.

Wellensittiche Sepiaschale mit Halterung
Sepiaschale mit Halterung

Sepiaschalen sind weicher als Kalksteine und deshalb für die Schnabelpflege nicht so geeignet wie der härtere Kalkstein. Eine Sepiaschale ist daher kein Ersatz für einen Kalkstein. Sie können eine Sepiaschale aber zusätzlich zum Kalkstein anbieten. Viele Wellensittiche haben großen Spaß daran, eine Sepiaschale mit dem Schnabel zu zerlegen.

Sepiaschalen können Sie im Zoohandel oder in spezialisierten Vogelshops im Internet kaufen oder an einem sauberen Strand selbst sammeln.

In der Natur gesammelte Sepiaschalen dürfen Sie Ihren Wellensittichen erst anbieten, wenn Sie die darin enthaltenen Salze ausgeschwemmt haben. Dafür müssen Sie die Sepiaschalen mindestens zwei Stunden lang in warmes Wasser legen, sie anschließend gründlich abspülen und ein paar Tage lang zum Durchtrocknen beiseite legen. Manche Halter entsalzen nach diesem Verfahren auch gekaufte Sepiaschalen, wenn sie nicht sicher sind, dass die Sepiaschalen vom Hersteller schon gewässert wurden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...