Vermittlung von Wellensittichen

Vermittlung von Wellensittichen

Wir unterstützen bei der Vermittlung von Wellensittichen. Wenn du Wellensittiche abgeben oder aufnehmen willst, findest du hier wichtige Tipps zur richtigen Vorgehensweise. Außerdem kannst du in unserem Forum kostenlos ein Inserat zur Vermittlung schalten.

Wellensittiche abgeben

In den meisten Fällen geht es bei der Vermittlung darum, dass Halter ihre Wellensittiche abgeben wollen.

Wellensittiche abgeben: Ist das moralisch überhaupt vertretbar?

Verantwortungsvolle Vogelhalter, die ihre Wellensittiche abgeben wollen, fragen sich oftmals, ob das moralisch überhaupt vertretbar ist. Immerhin bedeutet das für die Vögel ja, dass sie ihr altes Zuhause verlassen und sich in einem neuen Heim einleben müssen. Die Antwort darauf lautet: JA, ABER!

JA: Es ist selbstverständlich moralisch vertretbar, dass du deine Wellensittiche abgibst, wenn du aus bestimmten Gründen nicht mehr in der Lage bist, dich um sie zu kümmern oder wenn du denkst, dass es im besten Interesse der Vögel ist, ein neues Zuhause zu finden.

ABER: Gib deine Vögel nur in ein neues Zuhause, das dir geeignet erscheint und wo es die Vögel mindestens so gut haben wie bei dir.

Wellensittiche abgeben: welche Möglichkeiten gibt es?

Es ist wichtig, dass die Wellensittiche in eine Umgebung kommen, die ihren Bedürfnissen gerecht wird und in der sie liebevoll betreut werden. Durch eine sorgfältige Vermittlung kannst du sicherstellen, dass die Vögel ein geeignetes Zuhause finden. Hierzu hast du mehrere Möglichkeiten:

  1. Online-Plattformen nutzen: Es gibt Online-Plattformen für Tierhalter, auf denen du entsprechende Inserate erstellen kannst. Eine davon ist unser Wellensittich-Forum.
  2. Tierarzt informieren: Tierärzte haben oft Kontakte zu Menschen, die gern einen oder mehrere Vögel aus zweiter Hand aufnehmen möchten. Du solltest daher deinen Tierarzt direkt ansprechen, dass du deine Wellensittiche abgeben willst. Vielleicht kannst du auch einen Aushang im Wartezimmer aufhängen.
  3. Freunde fragen: Vielleicht hast du Freunde, die ebenfalls Wellensittiche halten. Frage in diesem Fall einfach, ob sie deine Vögel nehmen möchten.
  4. Tierheime: Wenn du nach niemanden findest, der deine Vögel nehmen will, kannst du auch an dein örtliches Tierheim wenden. Die Tierheime geben sich in der Regel viel Mühe, die ihnen anvertrauten Tiere in ein geeignetes Zuhause zu vermitteln.

Zu den Online-Plattformen ist noch der Hinweis wichtig, dass du nicht die normalen Kleinanzeigen-Portale, sondern ausschließlich spezielle Tier-Plattformen nutzen sollten. In den Kleinanzeigen-Portalen sind leider zu viele Menschen unterwegs, die Nachschub für ihre Zucht suchen oder die die Vögel nicht artgerecht halten. Und schließlich: Denke auch daran, dass es möglicherweise Zeit und Geduld erfordert, ein geeignetes Zuhause für deine Vögel zu finden.

Checkliste Wellensittiche abgeben

Wie oben schon erwähnt, solltest du dir ein mögliches neues Zuhause vorher anschauen. Achte dabei auf Folgendes:

  • Gibt es dort schon Wellensittiche? Du solltest einen Vogel niemals in Einzelhaltung abgeben!
  • Wenn es schon Wellensittiche gibt: Sind sie gesund? Haben sie Krankheiten, mit denen sich deine Vögel anstecken können?
  • Wenn es noch keine Wellis dort gibt: Hat der neue Halter schon Erfahrung mit Wellensittichen?
  • Gibt es dort Haustiere, die für Vögel gefährlich sind (Katzen, Hunde, Schlangen)?
  • Haben die Wellis im neuen Zuhause täglich Freiflug?
  • Sind der Käfig und das Vogelzimmer sauber?
  • Bekommen die Wellis gesundes Futter?
  • Hat der neue Halter einen vogelkundigen Tierarzt an der Hand?

Wenn dir etwas nicht gleich gefällt: lasse sich nicht von guten Worten überzeugen. Gib deine Vögel nicht dorthin und suche weiter. Deine Vögel haben ein geeignetes Zuhause verdient!

Wellensittiche aufnehmen

In einigen Fällen geht es bei der Vermittlung auch darum, dass Menschen Wellensittiche aus zweiter Hand aufnehmen möchten.

Wellensittiche aufnehmen: welche Möglichkeiten gibt es?

Wenn du Wellensittiche aus zweiter Hand aufnehmen willst, hast du im Grunde die gleichen Möglichkeiten zur Auswahl wie bei der Abgabe von Vögeln:

  1. Online-Plattformen nutzen: Auch für die Aufnahme kannst du auf Online-Plattformen für Vogelhalter, wie zum Beispiel in unserem Wellensittich-Forum, ein Inserat schalten.
  2. Tierarzt informieren: Sag deinem Tierarzt, dass du gern einen oder mehrere Wellensittiche aus zweiter Hand aufnehmen willst.
  3. Freunde fragen: Vielleicht hast du Freunde, die ebenfalls Wellensittiche halten. Teile ihnen mit, dass du noch gern einen oder mehrere Wellensittiche dazu nehmen möchtest.
  4. Tierheime: Wende dich an ein Tierheim. Die Tierheime haben immer wieder auch Wellensittiche in ihrer Obhut.

Und auch bei der Aufnahme gilt: Bitte sei vorsichtig, wenn du in normalen Kleinanzeigen-Portalen suchen. Dort treiben sich viele unseriöse Züchter bzw. verantwortungslose Vermehrer herum, die sich als normale Halter ausgeben und ihre Vögel für mehr oder weniger viel Geld verkaufen wollen.

Checkliste Wellensittiche aus zweiter Hand aufnehmen

Wenn du Wellensittiche aus zweiter Hand aufnehmen willst, solltest du dir das bisherige Zuhause der Vögel genau anschauen. Achte dabei vor allem auf Folgendes:

  • Sind die neuen Wellis gesund? Wenn nicht, können die Krankheiten für deine eigenen Vögel gefährlich werden?
  • Können die neuen Vögel fliegen? Wenn nicht, kannst du behinderte Wellis aufnehmen?
  • Wie alt sind die Wellensittiche in etwa? Passen sie vom Alter her zu deinen eigenen Vögeln?

Wenn etwas nicht passt, lass dich zu nichts überreden und geh einfach wieder weg. Auch außerhalb vom bisherigen Zuhause, z.B. durch Übergabe auf einem Parkplatz, solltest du keine Vögel aufnehmen. Damit würdest du unter Umständen nur Tierleid und unseriösen Tierhandel fördern.

Vermittlung: Inserat richtig schalten

Wie schon gesagt, sind Online-Plattformen für Vogelhalter eine sehr gute Möglichkeit, wenn du Wellensittiche aus zweiter Hand aufnehmen oder aber Wellensittiche abgeben willst. Diese spezialisierten Online-Plattformen haben den großen Vorteil, dass du viele Vogelhalter auf einmal erreichst. Wichtig für eine erfolgreiche Vermittlung ist aber zuallererst, dass du in deinem Inserat ausreichende und klare Informationen über Ihre Vögel bereitstellst.

Wichtige Informationen in diesem Zusammenhang sind zum Beispiel die Anzahl, das Alter, das Geschlecht, die Ernährung, die Lebensweise und die Krankengeschichte deiner Vögel. Außerdem ist dein Wohnort bzw. der Standort der Vögel wichtig.

Risiken bei der Vermittlung von Wellensittichen

Die Vermittlung ist leider auch mit Risiken verbunden. Das gilt vor allem dann, wenn du deine Vögel in ein neues Zuhause abgeben wollen. Das größte Risiko ist, dass du an einen Vogelsammler, einen unseriösen Vogelhändler oder einen unseriösen Züchter gerätst. Solche Leute trifft man vor allem auf den großen Kleinanzeigen-Portalen im Internet. Wenn du dort eine Anzeige aufgibst, dann solltest du sehr vorsichtig sein.

Vogelsammler sind Menschen, die viel mehr Vögel aufnehmen als sie gut versorgen können. Wenn du also bei der Besichtigung viel zu viele Vögel auf viel zu kleinem Raum vorfinden, hast du es möglicherweise mit einem Vogelsammler zu tun. Weitere Informationen zu Tiersammlern im Allgemeinen findest du beim Deutschen Tierschutzbund e.V.

Unseriöse Vogelhändler und Züchter erkennst du unter Umständen daran, dass sie damit werben, Wellensittiche kostenlos aufnehmen wollen. Dann besteht die Gefahr, dass die Vögel mit Gewinn verkauft oder als billiger Nachschub für die Zucht dienen sollen. Manche Inserenten sind auch darauf aus, kostenlos an einen Käfig zu kommen und diesen mit Gewinn zu verkaufen.

author-image

Lexi

Lexi schreibt die Texte auf pizpon.de. Sie hat viele Jahre lang selbst Wellensittiche gehalten und sich dabei zur Expertin für die artgerechte Haltung von Wellensittichen entwickelt. Lies mehr über Lexi

© 2018-2024 pizpon.de - Wellensittiche artgerecht halten