Vogelkäfig reinigen

Vogelkäfig reinigen

Es ist wichtig für die Gesundheit deiner Wellensittiche, dass du regelmäßig den Vogelkäfig reinigst. Ein sauberer Käfig reduziert das Risiko von Krankheiten, indem er die Verbreitung von Krankheitserregern wie Bakterien, Viren und Pilzen minimiert. Demgegenüber können sich Krankheitserreger in einer schmutzigen Umgebung leichter vermehren.

Reinigungsmittel

Wasser und Lappen

Heißes Wasser ist das optimale Mittel, wenn du den Vogelkäfig reinigst. Nimm einen sauberen Eimer, fülle ihn mit kochendem Wasser und gib auch schon einen sauberen Lappen hinein. Lass das Wasser auf eine noch so heiße Temperatur abkühlen, dass du den Lappen anfassen kannst, ohne dich zu verbrennen. Dann köannst du den Wellensittich-Käfig reinigen.

Wenn du willst, kannst du auch noch einen Schuss Apfelessig ins Wasser zugeben. Apfelessig wirkt zusätzlich ein bisschen desinfizierend.

Spachtel oder Schwamm

An den Gitterstäben, auf Sitzstangen und auf dem Käfigboden haftet manchmal fest angetrockneter Kot. Dieser ist mit einem Lappen nicht immer abzubekommen. Hierfür kannst du aber gut einen Schwamm oder eine Spachtel nehmen. Dabei ist eine Spachtel mit Edelstahlklinge am meisten zu empfehlen, da sich Edelstahl leicht reinigen lässt und sich kaum Keime darauf halten können.

Du kannst natürlich auch einen Schwamm nehmen, vorausgesetzt, der Schwamm ist unbenutzt. Das Problem bei Schwämmen ist, dass sie sich schlecht reinigen lassen und sich in der feuchten Umgebung sehr viele Keime festsetzen. Wenn du also zum Vogelkäfig reinigen einen Schwamm benutzen willst, muss es jedes Mal ein neuer, unbenutzter Schwamm sein.

Desinfektionsmittel

Wenn du den Wellensittich-Käfig saubermachst, brauchst du im Alltag in der Regel kein Desinfektionsmittel zu verwenden. Desinfektionsmittel nutzt man normalerweise nur dann, wenn man einen Vogel mit Keimen oder Parasiten im Schwarm hat. In diesen Fällen sollte man den Vogelkäfig besonders gründlich reinigen, wozu auch die Verwendung eines geeigneten Desinfektionsmittels gehören kann. Dieses Desinfektionsmittel muss dann aber auf jeden Fall speziell für Vogelkäfig zugelassen sein. Frage hierzu bei Bedarf deinen vogelkundigen Tierarzt.

Haushaltsreiniger, Essigreiniger und normale Desinfektionsmittel darfst du nicht verwenden, wenn du den Wellensittich-Käfig saubermachst.

Küchentuch und Küchenpapier

Wenn du mit der Käfig-Reinigung fertig bist, musst du alle nassen Teile gründlich abtrocknen. Das ist notwendig um zu verhindern, dass sich in feuchten Ecken und Ritzen Keime festsetzen und vermehren können.

Zum Abtrocknen nimmst du am besten ein frisches Küchen-Handtuch, das zuvor mit 60 Grad oder mehr gewaschen wurde. Alternativ kannst du auch Küchenpapier von der Rolle nehmen.

Wie oft sollte man den Vogelkäfig reinigen?

Die Häufigkeit, in der man den Wellensittich-Käfig reinigen sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel, die Größe des Käfigs, die Anzahl der Vögel, die darin leben, und die konkrete Verschmutzung. Hier sind einige Empfehlungen, wie oft du den Vogelkäfig reinigen solltest:

Tägliche Reinigung

  • Entferne täglich frischen Kot, Federn und nicht verzehrte Futterreste aus dem Käfig.
  • Reinige täglich die Futter- und Wassernäpfe und füllen Sie sie mit frischem Futter und Wasser auf.
  • Überprüfe täglich den Zustand des Käfigs, um sofort auf eventuelle Probleme reagieren zu können.

Wöchentliche Reinigung

  • Führe eine gründliche Reinigung des gesamten Käfigs mindestens einmal pro Woche durch.
  • Entferne alle Einrichtungsgegenstände, reinige sie gründlich und setze sie nach dem Trocknen wieder in den Käfig.
  • Wechsele den Bodenbelag im Käfig aus.
  • Überprüfe den Käfig und die Einrichtungsgegenstände auf mögliche Abnutzung oder Beschädigungen.

Reinigung nach Bedarf

Die Reinigung eines Vogelkäfigs nach Bedarf ist erforderlich, wenn bestimmte Situationen auftreten oder bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Hier sind einige Anzeichen und Umstände, die darauf hinweisen, dass es Zeit für eine zusätzliche Reinigung des Vogelkäfigs ist:

  • Krankheitsfall: Wenn ein Vogel krank wird, ist es wichtig, den Käfig gründlich zu reinigen, um die Ausbreitung von Krankheitserregern zu minimieren.
  • Parasitenbefall: Bei Anzeichen von Parasiten, wie Milben oder Federlingen, ist eine sofortige Reinigung notwendig, um die Parasiten zu entfernen und ihre Ausbreitung zu stoppen.
  • Futterschimmel: Wenn du feststellst, dass das Vogelfutter im Käfig verschimmelt ist, solltest du sofort und gründlich den Vogelkäfig reinigen und frisches, schimmelfreies Futter bereitstellen.
  • Übermäßige Verschmutzung: Nach besonderen Umständen, die zu einer übermäßigen Verschmutzung des Käfigs führen (z.B. wenn ein Wassernapf umgestoßen wurde), ist es erforderlich, den Vogelkäfig zu reinigen.
  • Brutzeit oder Nachwuchs: Während der Brutzeit oder wenn es Küken im Käfig gibt, sollte man häufiger den Wellensittich-Käfig reinigen, um die Hygiene sicherzustellen.

Bitte denke daran, dass geleimte Teile und Kunststoffteile nicht hitzebeständig sind und deshalb nicht in den Backofen dürfen. Und achte beim Herausnehmen der anderen Teile darauf, dass Metall sehr heiß wird und du dir daran die Finger verbrennen kannst.

Gitterstäbe und Wanne im Wellensittich-Käfig reinigen

Die Gitterstäbe und die Wanne reinigst du am besten, indem du den Käfig soweit wie möglich zerlegst. Hier sind Schritte, die du befolgen können, um den Vogelkäfig effektiv zu reinigen:

  • Entferne alle Einrichtungsgegenstände aus dem Käfig
  • Entferne sichtbaren Kot, Federn und Futterreste von den Gitterstäben und dem Käfigboden
  • Wasche die Gitterstäbe und die Wanne gründlich mit heißem Wasser ab.
  • Trockne die Gitterstäbe und die Wanne ab.
  • Überprüfe den Zustand des Käfigs auf Anzeichen von Verschleiß, Beschädigung oder losen Teilen.

Näpfe im Wellensittich-Käfig reinigen

Die Reinigung der Futter- und Wassernäpfe im Vogelkäfig ist entscheidend, um eine hygienische Umgebung für deine Vögel zu gewährleisten. Es ist deshalb notwendig, dass du täglich das alte Wasser und nicht verzehrte Futterreste aus den Näpfen entfernst. Hier sind Schritte, wie du effektiv die Näpfe im Wellensittich-Käfig reinigen kannst:

  • Entferne die Futter- und Wassernäpfe aus dem Käfig, damit Sie sie gründlich reinigen können.
  • Entferne grobe Futterreste oder Kotreste aus den Näpfen.
  • Fülle Näpfe bis zum Rand mit heißem Wasser, warte eine halbe Stunde und schütte dann das heiße Wasser aus
  • Trockne die Näpfe mit einem frischen Handtuch ab und stellen sie für 24 Stunden zum Durchtrocknen beiseite; nimm für das neue Futter und Wasser ein anderes Set Näpfe

Bitte beachte, dass Näpfe aus Kunststoff sich verformen können, wenn du sie mit heißem Wasser reinigst. Deshalb ist es besser, Näpfe aus Edelstahl zu verwenden.

Holzteile im Wellensittich-Käfig reinigen

Sobald du den Wellensittich-Käfig reinigst, musst du dich auch um die Holzteile darin kümmern. In der Regel sind das vor allem die Sitzstangen, Spielzeug und Sitzbretter. Die Holzteile lassen sich relativ leicht gleichzeitig mit dem Wellensittich-Käfig reinigen, wenn du so vorgehst:

  • Nimm Holzstangen, Sitzbretter oder andere Holzgegenstände aus dem Käfig, damit du sie gründlich reinigen kannst.
  • Entferne grobe Kotreste und Futterreste von den Holzteilen.
  • Schrubbe die Holzteile mit heißem Wasser gründlich ab.
  • Lass die Holzteile vollständig an der Luft trocknen, bevor du sie wieder in den Käfig setzt.
  • Überprüfe regelmäßig die Holzteile auf Anzeichen von Verschleiß, Beschädigung oder Holzsplittern.

Falls notwendig, kannst du Holzteile auch für ein paar Minuten bei 100 Grad im Backofen trocknen. Bitte denke daran, dass geleimte Teile und Kunststoffteile nicht hitzebeständig sind und deshalb nicht in den Backofen dürfen. Und achte beim Herausnehmen der anderen Teile darauf, dass Metall sehr heiß wird und du dir daran die Finger verbrennen kannst.

Einstreu wechseln

Wie oft du die Einstreu im Vogelkäfig wechselst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören vor allem die Art der Einstreu, die Anzahl der Vögel im Käfig, und wie stark die Einstreu verschmutzt ist. Hier sind einige Empfehlungen:

  • Wechsele Vogelsand oder Buchenholgranulat zweimal wöchentlich. Küchenpapier hingegen musst du jeden Tag wechseln.
  • Wechsele die Einstreu häufiger bzw. immer dann, wenn sie stark verschmutzt ist.

Zum Thema Einstreu gibt es auch einen eigenen Artikel: Einstreu für Wellensittiche.

author-image

Lexi

Lexi schreibt die Texte auf pizpon.de. Sie hat viele Jahre lang selbst Wellensittiche gehalten und sich dabei zur Expertin für die artgerechte Haltung von Wellensittichen entwickelt. Lies mehr über Lexi

© 2018-2024 pizpon.de - Wellensittiche artgerecht halten