Zimmerpflanzen

Wellensittiche sind neugierige Tiere. Sobald sie in ihre Umgebung Vertrauen gefasst haben, gehen sie auf Erkundungstour und knabbern alles an, was sie interessiert. Im Freiflugzimmer dürfen Sie deshalb nur ungiftige Zimmerpflanzen aufstellen.

Wellensittiche Grünlilie
Die Blätter der Grünlilie sind für Wellensittiche ungiftig, die Blüten sind aber unverträglich!

Die meisten Zimmerpflanzen sind giftig. Sie sollten deshalb vor der Anschaffung von Wellensittichen prüfen, ob im Freiflugzimmer vorhandene Zimmerpflanzen giftig oder ungiftig sind. Zimmerpflanzen werden oft unter Handelsnamen verkauft werden, so dass Sie Ihre Zimmerpflanzen in den nachfolgenden Listen möglicherweise nicht finden. In diesem Fall sollten Sie den offiziellen botanischen (lateinischen) Namen ihrer Zimmerpflanzen herauszufinden.

Diese folgenden Listen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Angaben sind ohne Gewähr! 

Giftige Zimmerpflanzen

Giftige Zimmerpflanzen dürfen nicht im Freiflugzimmer stehen.  Wellensittiche, die an einer giftigen Zimmerpflanze knabbern, können lebensgefährliche Lähmungen, Blutungen, Schleimhautreizungen,  Erbrechen oder Durchfall bekommen oder einfach sofort sterben.

Das sind die bekanntesten giftigen Zimmerpflanzen:

Giftige Zimmerpflanzen
Deutscher Name Botanischer Name
Aloe Vera Aloe Vera
Alpenveilchen Cyclamen
Amaryllis Amaryllis
Azalee Rhododendron
Begonie Begonia
Belladonna-Lilie Amaryllis belladonna
Bogenhanf Sansevieria
Buntwurz Caladium bicolor
Calla Zantedeschia
Christusdorn Euphorbia mili
Chrystaneme Tanacetum vulgare
Dieffenbachie Dieffenbachia seguine
Drachenbaum Schefflera
Efeu Hedera helix
Efeutute Epipremnum aureum
Einblatt Spathiphyllum floribundum
Fensterblatt Monstera deliciosa
Flamingoblume Anthurium andreanum
Flammendes Käthchen Kalanchoe blossfeldiana
Gummibaum Ficus elastica
Klivie Clivia miniata
Korallenbäumchen Solanum pseudocapsicum
Kroton Codiaeum variegatum
Palmfarn Cycas revoluta
Oleander Nerium oleander
Passionsblume Passiflora
Philodendron Philodendron
Porzellanblume Hoya carnosa
Stechpalme Ilex aquifolium
Strahlenaralie Schefflera
Tabak Nicotiana tabacum
Usambaraveilchen Saintpaulia ionantha
Wandelröschen Lantana camara
Weihnachtsstern Euphorbia pulcherrima
Yucca Yucca
Zimmerimmergrün Catharanthus

Ungiftige Zimmerpflanzen

Ungiftige Zimmerpflanzen dürfen Sie im Freiflugzimmer aufstellen. Sie sollten aber die Pflanzenerde zudecken, da die in der Pflanzenerde enthaltenen Schimmelsporen und Düngemittel für Wellensittiche gesundheitsgefährdend sind.

Das sind die bekanntesten ungiftigen Zimmerpflanzen:

Ungiftige Zimmerpflanzen
Deutscher Name Botanischer Name
Amaranth Amaranthus caudatus
Australischer Flaschenbaum Brachychiton rupestris
Bananenpflanze  Musa
Bergpalme Chamaedorea elegans
Blaues Lieschen  Exacum affine
Crossandra Crossandra infundibuliformis
Frauenhaarfarn Adiantum capillus-veneris
Frauenschuh Cypripedium calceolus
Geweihfarn Platycerium bifurcatum
Gloxinie Sinningia speciosa
Golliwoog® Callisia repens
Grünlilie Chlorophytum comosum: nur die Blätter, die Blüten sind giftig
Jasmin Jasminum
Kamelie Camellia japonica
Katzengras
Kentiapalme Howea forsteriana
Kokospalme Cocos nucifera
Kokospälmchen Lytocaryum weddelianum
Lycaste Lycaste aromatica
Nestfarn Asplenium nidus
Pantoffelblume Calceolaria herbeohybrida
Pellefarn Pellaea rotundifolia
Phoenixpalme Phoenix canariensis
Schusterpalme Aspidistra elatior
Schwertfarn Nephrolepis exaltata
Strahlige Sinnblume Aeschynanthus radicans Jack
Zimmerahorn  Abutilon pictum
Zyperngras Cyperus alternifolius

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Toxizität von Zimmerpflanzen können Sie auch in der Datenbank „Giftsubstanzen, Giftpflanzen & Vergiftungssymptome bei Haus- und Nutztieren“ des Instituts für Veterinärpharmakologie und -toxikologie an der Universität Zürich nachschlagen.