Silvester mit Wellensittichen: So kommen Ihre Vögel sicher ins neue Jahr

Bratislava New Year Fireworks
Von Ondrejk [Public domain], von Wikimedia Commons

Raclette ist tödlich für Wellensittiche

Raclette darf niemals im Vogelzimmer serviert werden. Die Antihaftbeschichtung (Polytetrafluorethylen) setzt bei Hitze giftige Dämpfe frei, die bei Wellensittichen innerhalb von wenigen Minuten zu Blutungen in der Lunge führen und damit tödlich sind. Das liegt am empfindlichen Atmungssystem der Wellensittiche, das anders aufgebaut ist als das Atmungssystem von Menschen, Hunden, Katzen und anderen Säugetieren. Sie sollten daher am besten komplett auf Raclette-Essen verzichten, wenn Sie Wellensittiche halten. Ist das nicht möglich, dann darf das Raclette nur in einem anderen Raum abgehalten werden, die Tür zum Vogelzimmer muss fest verschlossen sein und Sie müssen nach dem Essen gut durchlüften.

Fondue ist ebenfalls gefährlich für Wellensittiche

Fondue als Alternative zu Raclette ist leider auch nicht zu empfehlen, wenn Sie Wellensittiche halten. Der starke Geruch von heißem Öl oder Fett ist ebenfalls schädlich für Ihre Vögel und nimmt ihnen regelrecht die Luft zum Atmen. Wie bei Raclette gilt auch hier: Wenn Sie unbedingt ein Fondue-Essen abhalten möchten, dann muss dieses in einem anderen Raum stattfinden, die Tür zum Vogelzimmer muss fest verschlossen sein und anschließend muss gut gelüftet werden.

Im Vogelzimmer nicht laut feiern

Sie sollten an Silvester auf keinen Fall im Vogelzimmer laut feiern. Die Lautstärke durch Gespräche und Musik und das unruhige Hin und Her von Ihnen und Ihren Gästen würde Ihre Vögel stark stressen. Absolut tabu in diesem Zusammenhang sind übrigens Tischfeuerwerke, die Wellensittiche regelrecht in Panik versetzen würden.

Wenn Sie Ihre Vögel im Wohnzimmer halten und auf das Feiern dort nicht verzichten wollen, können Sie Ihre Wellensittiche natürlich auch in einen anderen, ruhigen Raum stellen – vorausgesetzt, der Käfig ist transportabel.

Im Vogelzimmer ein Nachtlicht anlassen

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie im Vogelzimmer in der Silvesternacht ein Nachtlicht anlassen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Ihre Vögel durch die laute Böllerei in Panik geraten, wild losfliegen und orientierungslos an eine Käfigwand knallen und sich dabei schwer bzw. tödlich verletzen.

Zusätzlich sollten Sie, falls vorhanden, Jalousien oder Rollläden herunterlassen, damit die Vögel die Lichteffekte der Feuerwerke nicht sehen und davon nicht auch noch unruhig werden.

Baumwollsitzstangen desinfizieren

Baumwollsitzstangen sind bei Wellensittichen als weiche Sitzgelegenheit beliebt und schonen die Füßchen

Baumwollsitzstangen im Wellensittichkäfig sind nicht so leicht sauberzuhalten wie Holzzubehör. Schmutz und Keime können in die Baumwollseile eindringen und sind durch einfaches Abwischen nicht mehr zu entfernen. Problematisch ist das, wenn Sie einen Krankheitsfall im Schwarm haben und den gesamten Käfig desinfizieren müssen.

Bei einer ansteckenden Krankheit im Schwarm ist es am sinnvollsten, die Baumwollsitzstangen einfach gegen neue auszutauschen. Legen Sie sich am besten für diesen Fall einen kleinen Vorrat an. In Online-Tiershops gibt es die 37cm-Baumwollsitzstangen schon für unter 2 Euro zu kaufen.

Bei der regelmäßigen Grundreinigung des Käfigs können Sie Baumwollsitzstangen alle paar Wochen mal mit kochendem Wasser desinfizieren. Legen Sie dazu die Baumwollsitzstangen in eine Schüssel mit kochendem Wasser und decken Sie die Schüssel mit einem sauberen Handtuch zu. Nach 30 Minuten holen Sie die Baumwollsitzstangen vorsichtig heraus und legen sie zum Trocknen auf ein sauberes Handtuch. Lassen Sie die Baumwollsitzstangen mindestens vier Tage lang durchtrocknen. Danach prüfen Sie, ob durch das heiße Wasser Klebstoff aus den Plastikgewinden herausgequollen ist und entfernen Klebstoffreste vorsichtig mit einem Messer. Legen Sie die getrockneten Baumwollsitzstangen als Ersatz weg.

Im Käfig montieren Sie derweil neue Baumwollsitzstangen oder andere gebrauchte, die sie zu einem früheren Zeitpunkt schon mit kochendem Wasser desinfiziert haben.

 

Gefährliche Adventszeit für Wellensittiche

Wellensittiche Advent
Von SolLuna [CC BY-SA 3.0], von Wikimedia Commons
Bald ist wieder der erste Advent. Viele Menschen schmücken ihre Wohnungen jetzt vorweihnachtlich und pflegen althergebrachte Adventsbräuche. Einige Adventstraditionen sind allerdings für Wellensittiche gefährlich. Mit den folgenden Tipps kommen Ihre Vögel sicher und gesund durch die Adventszeit.

Keine Kerzen im Vogelzimmer anzünden

Sie sollten im Vogelzimmer keine Kerzen anzünden und lieber elektrische Lichterketten bzw. LED-Lichter benutzen.

Wellensittiche können sich an Kerzen schwere Verbrennungen zuziehen oder sich beim Knabbern an Kerzenwachs vergiften. Außerdem können brennende Kerzen die Feinstaubbelastung im Raum erhöhen, was sich schädigend auf das empfindliche Atmungssystem der Vögel auswirken würde.

Keine giftigen Pflanzen im Vogelzimmer aufstellen

Beliebte Weihnachtspflanzen wie der Weihnachtsstern, Mistelzweige und die Stechpalme sind giftig und dürfen daher nicht im Vogelzimmer aufgestellt werden. Wellensittiche, die daran knabbern, können sich schwer bzw. tödlich vergiften.

Weitere Informationen zu giftigen und ungiftigen Zimmerpflanzen finden Sie im Kapitel Zimmerpflanzenund in der Datenbank „Giftsubstanzen, Giftpflanzen & Vergiftungssymptome bei Haus- und Nutztieren“ des Instituts für Veterinärpharmakologie und -toxikologie an der Universität Zürich.

Wellensittichen keine Süßigkeiten und keinen Alkohol anbieten

Schokolade, Weihnachtsplätzchen, Lebkuchen, Stollen, Glühwein und sonstiges Essen und Getränke für den Menschen führen bei Wellensittichen zu schweren bzw. tödlichen Verdauungsstörungen oder Vergiftungen.

Sie dürfen Ihren Vögeln daher auf keinen Fall von Ihrem Esstisch naschen lassen – auch kleinste Mengen können lebensgefährlich sein.

Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Verbotene Nahrungsmittel.

Sind Wellensittiche wetterfühlig?

Altes Barometer mit der Anzeige des Luftdrucks in Torr (große Ziffern) und Hektopascal (kleine Ziffern)

Im Frühjahr und im Herbst, genauer gesagt in der Übergangszeit im März und im Oktober, reagiert einer meiner Wellensittiche auf schnell steigenden Luftdruck, indem er die Flügel abspreizt und sich sehr schlank macht. Er sieht dann sehr gestresst aus. Ich dunkle den Raum dann normalerweise leicht ab. Er entspannt sich bei weniger Licht und seine Körperhaltung normalisiert sich nach kurzer Zeit – obwohl sich der Luftdruck an sich natürlich nicht ändert. Ich habe keine Erklärung für dieses Phänomen und bisher auch keine Erfahrungen dazu von anderen Wellensittich-Haltern im Internet gefunden.

Zur Messung des Luftdrucks benutze ich übrigens eine Barometer-App auf meinem Smartphone. Es gibt inzwischen einige Smartphone-Modelle mit eingebauter Luftdruckmessung. Alternativ kann man den Luftdruck mit einem herkömmlichen, im Handel erhältlichen Barometer messen. Auch Wetterstationen haben manchmal eine Luftdruckmessung eingebaut.