Wellensittiche richtig halten https://www.pizpon.de Ratgeber und praktische Tipps Fri, 22 May 2020 13:08:07 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4.1 https://www.pizpon.de/wellensittiche/wp-content/uploads/2020/05/cropped-website-icon-kp-32x32.png Wellensittiche richtig halten https://www.pizpon.de 32 32 Ist Corona für Wellensittiche gefährlich? https://www.pizpon.de/corona/ https://www.pizpon.de/corona/#respond Sat, 21 Mar 2020 17:17:27 +0000 https://www.pizpon.de/?p=1605 Ratgeber rund um die Wellensittich-Haltung mit vielen Informationen und praktischen Tipps, wie Sie Ihre Wellensittiche richtig halten und zufrieden machen.

Viele Haustierbesitzer machen sich Sorgen, ob Corona für ihre Tiere gefährlich ist. Das gilt auch für viele Halter von Wellensittichen. Dazu kann man sagen: es ist zum Glück noch kein Fall bekannt, wo sich ein Wellensittich mit dem Coronavirus angesteckt hätte. Trotzdem sollten wir bestimmte Vorkehrungen treffen, um unsere Wellensittiche sicher durch die Corona-Krise zu ... Weiterlesen

Der Beitrag Ist Corona für Wellensittiche gefährlich? erschien zuerst auf Wellensittiche richtig halten.

]]>
Ratgeber rund um die Wellensittich-Haltung mit vielen Informationen und praktischen Tipps, wie Sie Ihre Wellensittiche richtig halten und zufrieden machen.

Viele Haustierbesitzer machen sich Sorgen, ob Corona für ihre Tiere gefährlich ist. Das gilt auch für viele Halter von Wellensittichen. Dazu kann man sagen: es ist zum Glück noch kein Fall bekannt, wo sich ein Wellensittich mit dem Coronavirus angesteckt hätte. Trotzdem sollten wir bestimmte Vorkehrungen treffen, um unsere Wellensittiche sicher durch die Corona-Krise zu bringen.

Trotz Corona zum Tierarzt gehen

Ein sehr wichtiger Punkt in der Corona-Krise ist der Besuch beim Tierarzt. Ein kranker Wellensittich braucht auch in Zeiten von Corona die Versorgung durch einen vogelkundigen Tierarzt. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass man trotz der Ausgangsbeschränkung in Bayern einen kranken Wellensittich zum Tierarzt bringen darf. Darauf weist unter anderem die Bayerische Landestierärztekammer in ihrer Information für Tierärzte und Tierhalter hin.

Wenn Sie mit einem Wellensittich zum Tierarzt müssen, sollten Sie sich aber auf ein paar Besonderheiten einstellen. Der Bundesverband praktizierender Tierärzte e.V. empfiehlt Tierhalten während der Corona-Krise unter anderem Folgendes:

  • zuerst in der Praxis anrufen und den Besuch ankündigen
  • nur eine gesunde, erwachsene Person soll das Tier begleiten
  • im Wartezimmer mindestens 1,5 Meter Abstand halten
  • im Wartezimmer und im Sprechzimmer nichts berühren
  • keine Hände schütteln
  • bargeldlos bezahlen

Eine weitere Empfehlung ist, nur in dringenden Fällen zum Tierarzt zu gehen. Dazu muss man allerdings sagen, dass ein kranker Wellensittich normalerweise sowieso ein dringender Fall ist. Wellensittiche lassen sich nämlich eine sehr lange Zeit nicht anmerken, dass sie krank sind. Wenn Sie einem Wellensittich dann irgendwann ansehen, dass es ihm schlecht geht, dann ist er schon schwer krank und braucht sehr schnell Hilfe.

Während Corona-Krise besonders auf Hygiene achten

Hygiene im Umgang mit Wellensittichen ist schon immer wichtig. Dennoch ist es sinnvoll, in Zeiten von Corona noch mehr auf Hygiene zu achten, wenn man mit den Vögeln zu tun hat. Es geht darum, die Wellensittiche vor einer – wenn auch wohl eher unwahrscheinlichen – Ansteckung mit Corona zu schützen.

Es ist sinnvoll,

  • die Hände zu waschen, bevor man das Futter, den Käfig, das Spielzeug oder die Vögel selbst anfasst
  • Wellensittichen keine Küsschen geben
  • Wellensittiche nicht aus dem Mund futtern zu lassen

Wie schon gesagt: es ist bis jetzt kein Fall bekannt, wo sich ein Wellensittich mit Corona angesteckt hätte. Das heißt aber nicht, dass Corona für Wellensittiche nicht doch gefährlich sein kann. Gehen Sie daher am besten auf Nummer Sicher und achten Sie auf besondere Hygiene, wenn Sie mit Ihren Vögeln zu tun haben.

Vorräte anlegen

Es kann sinnvoll sein, dass Sie mehr Vorräte anlegen für Ihre Wellensittiche als sonst. Dann sind Sie auf der sicheren Seite, wenn zum Beispiel Ihr Lieblings-Futterhändler sein Geschäft wegen Corona geschlossen hat. Wichtig sind vor allem

  • Körnerfutter
  • Kolbenhirse
  • Grit
  • Kalksteine
  • Einstreu und
  • stilles Mineralwasser (sofern Sie kein Leitungswasser zum Trinken geben)

Zusätzlich können Sie auch ein Vitaminpräparat für Vögel an Lager nehmen. Das kann eine gute Nahrungsergänzung sein, wenn Sie Ihren Wellensittichen in den nächsten Wochen vielleicht nicht so regelmäßig Obst oder Gemüse anbieten können. Wenn Sie chronisch kranke Vögel im Schwarm haben, sollten Sie sich hierzu aber vorher mit Ihrem Tierarzt absprechen.

Wichtig sind auch noch Medikamente, wenn Sie chronisch kranke Vögel im Schwarm haben. Besprechen Sie am besten mit Ihrem Tierarzt, ob er Ihnen für die Zeit der Corona-Krise einen größeren Vorrat mitgeben kann. Dann haben Sie weniger Druck, Nachschub zu besorgen, falls Ihr Tierarzt die Praxis vorübergehend schließen muss.

Eine Vertretung organisieren

Wenn Sie selbst an Corona erkranken und ins Krankenhaus müssen, brauchen Sie eine Vertretung für Ihre Wellensittiche. Auf keinen Fall dürfen Ihre Vögel unversorgt allein zu Hause bleiben. Wellensittiche sterben schon nach wenigen Tagen, wenn Sie kein frisches Futter und kein Wasser bekommen!

Auch wenn sich das niemand für sich selbst vorstellen mag: überlegen Sie sich bitte, wer sich um Ihre Vögel kümmern kann, wenn Sie plötzlich schwer krank werden. Und fragen Sie die Personen, ob sie die Betreuung im Ernstfall übernehmen würden. Es ist nur eine Vorsichtsmaßnahme, aber sicher ist sicher!

pizpon.de wünscht allen Federlosen und Ihren gefiederten Schützlingen gute Gesundheit. Passen Sie gut auf sich und Ihre Wellis auf und mögen wir alle sicher und gesund durch diese herausfordernde Zeit kommen.

Der Beitrag Ist Corona für Wellensittiche gefährlich? erschien zuerst auf Wellensittiche richtig halten.

]]>
https://www.pizpon.de/corona/feed/ 0
Hitzschlag bei Wellensittichen https://www.pizpon.de/hitzschlag/ https://www.pizpon.de/hitzschlag/#respond Tue, 18 Jun 2019 14:41:46 +0000 https://www.pizpon.de/?p=1493 Ratgeber rund um die Wellensittich-Haltung mit vielen Informationen und praktischen Tipps, wie Sie Ihre Wellensittiche richtig halten und zufrieden machen.

Wellensittiche können einen tödlichen Hitzschlag erleiden, wenn sie für längere Zeit in der prallen Sonne oder in einem stickigen, heißen Zimmer sitzen müssen. Sie brauchen daher bei hohen Temperaturen im Sommer immer die Möglichkeit, sich an einen Platz im Schatten zurückzuziehen. Wellensittiche schwitzen nicht – sie hecheln Wellensittiche können nicht schwitzen. Bei hohen Temperaturen regeln ... Weiterlesen

Der Beitrag Hitzschlag bei Wellensittichen erschien zuerst auf Wellensittiche richtig halten.

]]>
Ratgeber rund um die Wellensittich-Haltung mit vielen Informationen und praktischen Tipps, wie Sie Ihre Wellensittiche richtig halten und zufrieden machen.

Wellensittiche können einen tödlichen Hitzschlag erleiden, wenn sie für längere Zeit in der prallen Sonne oder in einem stickigen, heißen Zimmer sitzen müssen. Sie brauchen daher bei hohen Temperaturen im Sommer immer die Möglichkeit, sich an einen Platz im Schatten zurückzuziehen.

Wellensittiche schwitzen nicht – sie hecheln

Wellensittiche können nicht schwitzen. Bei hohen Temperaturen regeln sie ihre Körpertemperatur, indem sie den Schnabel öffnen, hecheln und die Flügel abstellen. Außerdem bewegen sie sich wenig und bleiben statt dessen ruhig sitzen. So können die Vögel bis zu einem gewissen Punkt selbst verhindern, dass sie sich überhitzen und einen Hitzschlag bekommen. Wenn also Ihre Vögel im Sommer hecheln und die Flügel abstellen und ansonsten fröhlich und munter sind, brauchen Sie sich vorerst noch keine Sorgen zu machen.

Schafft ein Wellensittich es aber nicht mehr, seine Körpertemperatur durch Hecheln und Abstellen der Flügel zu senken, überhitzt sich sein kleiner Körper. Dann kann er einen tödlichen Hitzschlag erleiden.

Hitzschlag-Gefahr in der Sonne

Wellensittiche können an einem Hitzschlag sterben, wenn sie im Sommer bei hohen Temperaturen in der Sonne oder in einem stickigen, heißen Zimmer sitzen müssen. Das kann schneller gehen, als Sie sich vielleicht vorstellen.

Grundsätzlich kommen Wellensittiche zwar mit hohen Temperaturen gut klar, aber nur, wenn sie sich jederzeit in den Schatten zurückziehen können. Wellensittiche, die im Käfig im prallen Sonnenlicht zum Beispiel auf dem Balkon oder im Garten stehen, überhitzen sich sehr stark. Nach einiger Zeit schon können sie ihre Körpertemperatur nicht mehr regulieren. Dann droht ein Hitzschlag.

Einen drohenden Hitzschlag erkennen

Sie sollten Ihre Wellensittiche bei Hitze im Sommer genau beobachten, um einen drohenden Hitzschlag rechtzeitig erkennen zu können. Das kann sehr schnell gehen, wenn es zum Beispiel im Vogelzimmer sehr stickig und heiß ist. Gerade ältere Vögel sind dann besonders gefährdet.

Sie erkennen einen drohenden Hitzschlag bei einem Wellensittich daran, dass er

  • sich für längere Zeit an die Gitterstäbe des Käfigs hängt, um sich das Atmen zu erleichtern und/oder
  • sich insgesamt unruhig verhält.

In so einem Fall müssen Sie schnell handeln. Sie sollten sofort

  • den Käfig an einen ruhigen, kühlen Platz stellen oder, wenn das nicht geht, den Wellensittich vorsichtig in einem Krankenkäfig setzen und an einen kühlen Platz bringen (aber nicht in den Keller, dort ist es zu kalt)
  • zusätzlich eine Badeschale mit handwarmem (nicht eiskaltem!) Wasser anbieten
  • den Wellensittich vorsichtig mit handwarmem Wasser aus einer sauberen Blumenspritze leicht besprühen.

Sie sollten dann bei Ihrem Wellensittich bleiben und beobachten, ob er sich erholt.

Erste Hilfe bei einem Hitzschlag

Wenn Ihr Wellensittich schon stark überhitzt ist, kann er sein Gleichgewicht verlieren und zu Boden fallen.  Die oben genannten Maßnahmen reichen dann nicht mehr aus. Es besteht vielmehr schon akute Lebensgefahr. Ihr Vogel braucht jetzt erste Hilfe, um den drohenden Hitzschlag überleben zu können.

Sie müssen in so einem Fall sofort versuchen, Ihren Wellensittich zu retten. Bleiben Sie ruhig und besonnen, auch wenn Ihnen das schwerfällt: Hektik und Panik würden Ihrem Wellensittich nur schaden. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Nehmen Sie den Wellensittich vorsichtig in die Hand
  • Befeuchten Sie ihn mit kühlem Leitungswasser aus Ihren Händen (auch Füße und Schnabel)
  • Geben Sie ihm mit einer kleinen Spritze ein paar Wassertropfen in den Schnabel
  • Wenn nötig, wickeln Sie ihn in ein feuchtes Handtuch und halten Sie ihn so lange ruhig in der Hand, bis sich der kleine Körper abgekühlt hat und es dem Vogel wieder besser geht.

Wenn sich Ihr Wellensittich stabilisiert hat, sollten Sie mit Ihrem vogelkundigen Tierarzt telefonieren und besprechen, wie weiter zu verfahren ist. Gute Besserung für Ihren kleinen Patienten!

Der Beitrag Hitzschlag bei Wellensittichen erschien zuerst auf Wellensittiche richtig halten.

]]>
https://www.pizpon.de/hitzschlag/feed/ 0
Einen Wellensittich mit dem Kescher fangen https://www.pizpon.de/einen-wellensittich-mit-dem-kescher-fangen/ https://www.pizpon.de/einen-wellensittich-mit-dem-kescher-fangen/#respond Sun, 05 May 2019 10:29:14 +0000 https://www.pizpon.de/?p=1158 Ratgeber rund um die Wellensittich-Haltung mit vielen Informationen und praktischen Tipps, wie Sie Ihre Wellensittiche richtig halten und zufrieden machen.

Einige Leser haben gefragt, wie man am besten einen Wellensittich mit dem Kescher fangen kann. Dazu ist vorab zu sagen, dass Wellensittiche Beutetiere sind und daher beim Einfangen jedes Mal Todesangst bekommen. Wellensittiche dürfen deshalb nur eingefangen werden, wenn es zum Beispiel für einen Tierarztbesuch oder das Verabreichen von Medikamenten notwendig ist. Einen geeigneten Kescher ... Weiterlesen

Der Beitrag Einen Wellensittich mit dem Kescher fangen erschien zuerst auf Wellensittiche richtig halten.

]]>
Ratgeber rund um die Wellensittich-Haltung mit vielen Informationen und praktischen Tipps, wie Sie Ihre Wellensittiche richtig halten und zufrieden machen.

Einige Leser haben gefragt, wie man am besten einen Wellensittich mit dem Kescher fangen kann. Dazu ist vorab zu sagen, dass Wellensittiche Beutetiere sind und daher beim Einfangen jedes Mal Todesangst bekommen. Wellensittiche dürfen deshalb nur eingefangen werden, wenn es zum Beispiel für einen Tierarztbesuch oder das Verabreichen von Medikamenten notwendig ist.

Einen geeigneten Kescher kaufen

Sie können Kescher im Internet oder in Zoogeschäften kaufen. Achten Sie darauf, dass Sie einen Vogelkescher nehmen und nicht etwa einen Angelkescher. Die richtige Größe bzw. der richtige Durchmesser hängt davon ab, ob Sie einen Wellensittich im Käfig oder beim Freiflug einfangen wollen. Für das Einfangen im Käfig brauchen Sie einen kleinen Kescher, der durch die Käfigtüren passt. Für das Einfangen beim Freiflug hingegen können Sie ruhig einen großen Kescher mit einem Durchmesser von 30 cm nehmen.

Einen Wellensittich mit dem Kescher fangen

Im Käfig können Sie einen Wellensittich mit dem Kescher fangen, indem Sie den Wellensittich damit in eine Ecke oder auf den Boden zu drängen versuchen. Gehen Sie dabei ruhig und besonnen vor. Sobald Sie den Wellensittich in einer Ecke oder auf dem Boden haben, können Sie Kescher über ihn stülpen und mitsamt dem Kescher aus dem Käfig herausnehmen.

Beim Freiflug im Vogelzimmer ist es ebenfalls möglich, einen Wellensittich mit dem Kescher zu fangen. Dabei müssen Sie dem Wellensittich mit einem großen Kescher die Flugbahn durchkreuzen. Das erfordert allerdings etwas Geschick, da Wellensittiche sehr gute Flieger sind und dem Kescher auch noch in letzter Sekunde ausweichen können.

Verletzungsrisiko beim Einfangen mit dem Kescher

Das Einfangen mit dem Kescher ist mit einem gewissen Verletzungsrisiko für die Wellensittiche verbunden. Egal, ob sie den Kescher beim Freiflug oder im Käfig einsetzen: alle Ihre Wellensittiche werden panisch losfliegen, sobald Sie mit dem Kescher in ihre Nähe kommen. Dabei können sie sich verletzen, wenn sie unkontrolliert gegen eine Zimmerwand, ein Möbelstück, eine Käfigwand oder ein Spielzeug im Käfig fliegen. Das Einfangen mit dem Kescher sollte deshalb beim ersten Anlauf klappen.

Auf keinen Fall dürfen Sie das Zimmer vor dem Keschern abdunkeln. Wellensittiche sehen sehr schlecht in der Dunkelheit und können sich nicht mehr orientieren. Wenn sie dann aufgrund von Panik unkontrolliert umherfliegen, können sie sich erst recht schwer oder tödlich verletzen.

Den Wellensittich aus dem Kescher nehmen

Setzen Sie sich ruhig hin und nehmen den Kescher auf den Schoß. Dann greifen Sie in den Kescher hinein und fassen Sie den Wellensittich von hinten so, dass er das Köpfchen und die Flügel nicht mehr bewegen kann. Drücken Sie dabei aber nicht mit den Fingerspitzen auf den Brustkorb, da der Wellensittich sonst nicht mehr atmen könnte. Dann schauen Sie nach, ob der Wellensittich sich eventuell mit den Krallen im Tüll verfangen hat und lösen die Krallen ggf. mit der anderen Hand vorsichtig heraus. Dann können Sie den Wellensittich aus dem Kescher herausholen und ihn zum Beispiel in seine Transportbox setzen bzw. ihm seine Medikamente verabreichen.

Andere Einfangmethoden

Wenn Sie mit dem Kescher nicht zurecht kommen, können Sie einen Wellensittich natürlich auch mit der Hand einfangen. Das klappt am besten im Käfig, wenn der Raum vorher leicht abgedunkelt wurde. Sie können dabei auch ein dünnes Tuch oder Küchenpapier zu Hilfe nehmen. Wenn es nicht sofort klappt, sollten Sie den Wellensittich sanft in eine Käfigecke schieben und dort von hinten greifen. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Wellensittich einfangen.

 

Der Beitrag Einen Wellensittich mit dem Kescher fangen erschien zuerst auf Wellensittiche richtig halten.

]]>
https://www.pizpon.de/einen-wellensittich-mit-dem-kescher-fangen/feed/ 0
Ungiftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche https://www.pizpon.de/ungiftige-zimmerpflanzen-fuer-wellensittiche/ Wed, 24 Apr 2019 12:24:57 +0000 https://www.pizpon.de/?p=1150 Ratgeber rund um die Wellensittich-Haltung mit vielen Informationen und praktischen Tipps, wie Sie Ihre Wellensittiche richtig halten und zufrieden machen.

Wellensittiche sind neugierig. Sie gehen deshalb gern auf Entdeckungstour und knabbern alles an, was sie interessiert. Im Vogelzimmer dürfen Sie daher nur ungiftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche aufstellen. Dies ist aber nur eine von mehreren Maßnahmen, mit denen Sie Ihr Vogelzimmer vogelsicher machen sollten. Viele Zimmerpflanzen sind für Wellensittiche giftig Viele Zimmerpflanzen sind für Wellensittiche giftig. Es ... Weiterlesen

Der Beitrag Ungiftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche erschien zuerst auf Wellensittiche richtig halten.

]]>
Ratgeber rund um die Wellensittich-Haltung mit vielen Informationen und praktischen Tipps, wie Sie Ihre Wellensittiche richtig halten und zufrieden machen.

Wellensittiche sind neugierig. Sie gehen deshalb gern auf Entdeckungstour und knabbern alles an, was sie interessiert. Im Vogelzimmer dürfen Sie daher nur ungiftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche aufstellen. Dies ist aber nur eine von mehreren Maßnahmen, mit denen Sie Ihr Vogelzimmer vogelsicher machen sollten.

Viele Zimmerpflanzen sind für Wellensittiche giftig

Viele Zimmerpflanzen sind für Wellensittiche giftig. Es ist daher erforderlich, dass Sie alle Zimmerpflanzen im Vogelzimmer dahingehend überprüfen, ob sie giftig oder ungiftig sind. Dies gilt für alle schon vorhandenen Zimmerpflanzen, wenn Sie gerade neu mit der Wellensittichhaltung anfangen, und für alle Zimmerpflanzen, die später neu dazukommen.

In den folgenden Listen sind bekannte ungiftige und giftige Zimmerpflanzen aufgeführt. Die Listen erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit, und alle Angaben sind ohne Gewähr.

Ungiftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche

Sie dürfen im Vogelzimmer nur ungiftige Zimmerpflanzen aufstellen. Außerdem sollten Sie die Pflanzenerde zudecken, da Pflanzenerde für Wellensittiche gefährliche Düngemittel enthält.

Das sind also die bekanntesten ungiftigen Zimmerpflanzen:

Amaranth, Australischer Flaschenbaum, Bananenpflanze, Bergpalme, Blaues Lieschen, Crossandra, Frauenhaarfarn, Frauenschuh, Geweihfarn, Gloxinie, Golliwoog®, Grünlilie, Jasmin, Kamelie, Katzengras, Kentiapalme, Kokospalme, Kokospälmchen, Lycaste, Nestfarn, Pantoffelblume, Pellefarn, Phoenixpalme, Schusterpalme, Schwertfarn, Strahlige Sinnblume, Zimmerahorn, Zyperngras

Giftige Zimmerpflanzen

Giftige Zimmerpflanzen dürfen nicht im Vogelzimmer stehen. Wellensittiche, die an einer giftigen Zimmerpflanze knabbern, können lebensgefährliche Lähmungen, Blutungen, Schleimhautreizungen, Erbrechen oder Durchfall bekommen oder einfach sofort sterben.

Das sind also die bekanntesten giftigen Zimmerpflanzen:

Aloe Vera, Alpenveilchen, Amaryllis, Azalee, Begonie, Belladonna-Lilie, Bogenhanf, Buntwurz, Christusdorn, Chrystaneme, Dieffenbachie, Drachenbaum, Efeu, Efeutute, Einblatt, Fensterblatt, Flamingoblume, Flammendes Käthchen, Gummibaum, Klivie, Korallenbäumchen, Kroton, Palmfarn, Oleander, Passionsblume, Philodendron, Porzellanblume, Stechpalme, Strahlenaralie, Tabak, Usambaraveilchen, Wandelröschen, Weihnachtsstern, Yucca, Zimmerimmergrün sowie alle Schnittblumen

Weitere Informationen zu Zimmerpflanzen

Weitere Informationen zur Toxizität von Zimmerpflanzen können Sie auch in der Datenbank „Giftsubstanzen, Giftpflanzen & Vergiftungssymptome bei Haus- und Nutztieren“ des Instituts für Veterinärpharmakologie und -toxikologie an der Universität Zürich nachschlagen. Dort finden Sie neben den Handelsnamen auch die botanischen Namen der Zimmerpflanzen.

Der Beitrag Ungiftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche erschien zuerst auf Wellensittiche richtig halten.

]]>