Einzelhaltung von Wellensittichen

Wellensittiche sind Schwarmtiere. Sie sind somit von Natur aus dazu bestimmt, ihr Leben mit Artgenossen zu verbringen. Wellensittiche im Haus müssen daher mindestens zu zweit gehalten werden. Die Einzelhaltung von Wellensittichen ist folglich nicht artgerecht und tierschutzwidrig.

Keine Einzelhaltung von Wellensittichen
Verliebte Wellensittiche
von Hari gurung77 [CC BY-SA 4.0 ], vom Wikimedia Commons

Wellensittiche brauchen Wellensittiche

Die wichtigste Beschäftigungsmöglichkeit für einen Wellensittich besteht darin, dass er mit anderen Wellensittichen zusammenlebt. Wellensittiche verbringen viel Zeit damit, gemeinsam zu zwitschern, zu spielen und zu fliegen. Wellensittiche, die einander besonders zugewandt sind, verpaaren sich sogar miteinander. Sie bleiben einander oft ein Leben lang treu und verbringen täglich viel Zeit damit, sich gegenseitig zu füttern, zu putzen und zu kraulen.

Menschen sind kein Ersatz für einen Vogelpartner

Wer einmal beobachtet hat, wie sich Wellensittiche in einer Gruppe miteinander verhalten, erkennt sofort, dass ein Mensch niemals ein Ersatz für einen fehlenden Vogelpartner sein kann. Ein Mensch kann nicht mit einem Wellensittich gemeinsam zwitschern, mit ihm balzen, mit ihm durchs Zimmer fliegen oder ihm das Köpfchen kraulen.

Leider hat man früher Wellensittiche oftmals allein gehalten. Auch heute noch gibt es Halter, die einen Wellensittich allein halten und behaupten, dass es ihrem Vogel gut geht, weil sie sich ausgiebig mit ihm beschäftigen. Das ist falsch. Die Einzelhaltung von Wellensittichen grenzt an Tierquälerei.

Einzel gehaltene Wellensittiche können krank werden

Wellensittiche in Einzelhaltung werden häufig körperlich und seelisch krank. Manche rupfen sich die Federn aus. Andere schreien verzweifelt nach anderen Wellensittichen – ohne jemals eine Antwort zu bekommen. Wieder andere werden durch die Einsamkeit depressiv und zwitschern irgendwann gar nicht mehr.

Vorübergehende Einzelhaltung von Wellensittichen

In bestimmten Situationen ist die vorübergehende Einzelhaltung von Wellensittichen erlaubt oder sogar notwendig.

Ein kranker Wellensittich muss auf tierärztlichen Rat in einem separaten Krankenkäfig sitzen, wenn er so ungestört gesund werden kann oder wenn er eine ansteckende Krankheit hat.

Ein neuer Wellensittich muss in einem separaten Quarantänekäfig bleiben, bis er zum Eingangscheck zum vogelkundigen Tierarzt war und der Tierarzt sein OK zur Vergesellschaftung mit den anderen Wellensittichen gegeben hat.